Hilf uns, das Answer HQ zu verbessern! Umfrage starten Nein, danke

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

von Somaru
Antworten

Originalbeitrag

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★★★ Newbie
@ChristianDouble Ich hab dasselbe Problem wurde gebannt hab mein kleinen Bro gesagt der soll alle meine spielern verkaufen auch die Bronze und der hat 3 Stück von den Bronzen Spielern reingetan für 10 k und irgendein huan hat den für 10 k gekauft was kann ich den bitte dafür ? Wenn jmd denn für 10 k kauft ???
Nachricht 11 von 20 (447 Ansichten)

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★★★ Novice

Ich wurde wegen Coins Weitergabe gebannt. Obwohl ich nicht mal was gemacht habe/ geschweigedenn Zuhause war.

7 Jahre ea, nie Probleme , nie was angestellt. Aber 

solangsam verstehe ich die Klagen gegen Ea. 

Die ganzen Trader werden nie gesperrt oder sonst was und  die machen Millionen.

Naya leite da auch weitere Schritte ein.

Nachricht 12 von 20 (421 Ansichten)

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★★★ Newbie
@DrDenQ Ja das selbe Problem hab ich auch und es macht ohne Transfermarkt einfach kein Sinn
Nachricht 13 von 20 (350 Ansichten)

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★★★ Newbie

Haben die irgendwas gemacht?

Nachricht 14 von 20 (311 Ansichten)
Antworten
0 Kudos

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★★★ Newbie
@EA_rephii Ich wurde ebenfalls zu Unrecht gesperrt und jeglicher Versuch über den ea Support (Fall Eröffnung) wurde abgeschmettert. Ich weiß mittlerweile nicht mehr weiter. Wielange läuft so eine Sperre, ist diese begrenzt und kann man die aussitzen oder welche Möglichkeiten bleiben mor um beispielsweise weiter fifa fut zu spielen? Muss ich komplett ein neuen ea Account erstellen ?
Vielen Dank
Nachricht 15 von 20 (267 Ansichten)

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★ Novice

Mir wird wahrscheinlich auch nichts anderes übrig bleiben, als zu wechseln. Ohne Vorwarnung gesperrt, seit 2 Wochen keine Rückmeldung. Das nenne ich Kundenservice der Neuzeit. Packsangebote ohne echte Wahrscheinlichkeit. Seit 2008 spiele ich Fifa, seit 2013 auf der Konsole. Habe etliche Euros in FifaPoints investiert. Natürlich Schmutz gezogen und diesen auch im Transfermarkt und SBC eingetauscht. Jetzt? 

Großes Verständnis eines eigentlich EA- und Fifa-Liebhabers

Nachricht 16 von 20 (214 Ansichten)
Antworten
0 Kudos

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

[ Bearbeitet ]
★ Novice

@EA_rephii  schrieb:

Hey @bratko549 

 

im generellen ist die Pricerange kein Indikator dafür, was momentan der faire Marktpreis ist, doch durch die Filtertools, die wir in FIFA anbieten, kann man Preise von Spieler herausfinden und auch anwenden. Drittanbieterseiten, wie FUTBIN oder FUTwiz sind keine offiziellen Partner von EA oder FIFA und daher auch keine Seiten auf, die wir verweisen, um Preise oder sonstige Inhalte nachzugucken.

Weiterhin gibt es einen groben Unterschied, zwischen systemmatischen ÜV und Spieler evtl. mal für einen höheren Marktpreis verkaufen. Ich weiß, dass man nicht jeden Preis direkt herausfindet und du wirst nicht gesperrt für das seltene Verkaufen von Spielern über dem üblichen Marktpreis, aber permanentes Anbieten von massiv höheren Preisen "KANN" zu einem Ausschluss vom Transfermarkt führen. 

Wie bereits erwähnt kann ich zu deinem Fall keine Angaben machen, aber wenn unser ToS Team dir mitgeteilt hat, dass gegen Regeln verstoßen wurde, dann wurde dies bereits geprüft. Tut mir leid, dass es nicht die Antwort ist, die du erwartest, aber ich kann dazu nicht mehr sagen.

 

-rephii


Ich halte mich ja gerne zurück, was das Schreiben in Foren betrifft. Was Ihre Antwort betrifft, kann ich mich nun aber doch nicht zurückhalten.

 

Vorweg - Danke, dass Sie sich, so gut es geht, um die Belange der Spieler kümmern. Das ist sicher kein leichtes Unterfangen bei der großen Unzufriedenheit die einem hier im Forum entgegen schlägt.

 

Nun zu Ihrer Antwort. Wenn ich diese mal in Klartext übersetze betreibt EA also Marktmanipulation. Das würde ich auch tun an dieser Stelle, nur sitze ich auf der anderen Seite des Tisches und unterliege damit auch dem System hinter FUT. Am Anfang bin ich beim Transfermarkt noch von einem System der freien Marktwirtschaft ausgegangen. Sprich einem sich selbst regulierenden Markt. Wen Spieler für einen bestimmten Preis nicht gekauft werden, dann müssen sie eben günstiger angeboten werden. Ich werde bei Verkaufsportalen ja auch nicht gebannt, wenn ich FIFA 21 für 20.000 Euro anbiete. Wenn es jemand kauft, geht er einen gültigen Kaufvertrag ein.

Wenn Sie hier aber schreiben, dass die Spieler nicht zu einem von mir frei definierten Preis angeboten werden können, handelt es sich beim Transfermarkt um einen von EA bewusst manipulierten Markt. Schlimmer noch, Sie weisen, ohne Angabe eines reellen Preises, sogar öffentlich auf einen möglichen Bann hin.

 

Wo liegt denn Ihrer Meinung nach die Schwelle für einen "gerechtfertigten" Bann? Ihrer Antwort nach erfolgt der Bann willkürlich.

 

Ihre Antwort zeigt mir auch, dass die Strategie die EA bei FUT fährt, einzig und allein der Gewinnsteigerung dient. Da will ich noch nicht mal über mögliche Ziehquoten aus Packs oder den unverschämt teueren Wechselkursen von Fifa-Coins reden.

 

Wie jedes andere gewinnorientierte Unternehmen auch, besitzt EA keinerlei Menschlichkeit. Schade, bei einer Verdreifachung des Jahresüberschusses im Jahr 2020 (zu 2019) hätte ich erwartet, dass die Systematik hinter FUT etwas weniger manipulativ aggiert.

 

FUT ist und bleibt eine Gelddruckmaschine und so lange das so ist, wird EA alle Mittel nutzen, damit dies auch so bleibt. Dank einer geschickten Umsetzung von Glückspiel werden so aus einem Vollpreistitel (sehr) viele weitere Millionen an Euro geschöpft.

Hut ab, schade das ich nicht auf die Idee gekommen bin.

Nachricht 17 von 20 (154 Ansichten)
Antworten
0 Kudos

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

Hero

@doofes_schaf ich möchte darauf hinweisen, dass du nicht einfach Fifa 21 für 20000€ verkaufen darfst. Dies würde Gesetzlich gesehen unter Wucher fallen, wenn du kein Argument vorlegen kannst, dass diesen extrem überhöhten Preis rechtfertigt. 

Der Käufer könnte dich also theoretisch anzeigen und sein Geld zurück verlangen.

Aber der Vergleich hinkt ohnehin.

 

Es sollte jedem klar sein, dass ein Spieler der 90 Mal für 1000 Coins angeboten wird überteuert ist, wenn man nun 10 000 Coins verlangt. Wenn diesen nun jemand kauft, kann man in 95% der Fälle davon ausgehen, dass Coins geschoben wurden.

Dafür braucht man keine öffentlichen Richtlinien, dass sollte gesunder Menschenverstand sein.

 

Wenn du nun 10 Mal hintereinander diesen Spieler für 10 000 Coins verkaufst, bist du wohl ein Coins Schieber, oder jemand der den Markt manipuliert indem er versucht das Nutzungsverhalten anderer Spieler auszunutzen, da sie die eine Null übersehen könnten.

 

Alle diese Angaben sind natürlich nur meine Meinung und können von der Wirklichkeit abweichen, jedoch ist dies meine Ansicht.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich bin kein Mitarbeiter von EA, ich helfe nur sehr gerne anderen Spielern.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
                      Hat dir ein Beitrag gefallen? Dann honoriere das doch mit einem   XP 
        Wurde dein Problem gelöst? Dann drück auf den Button
  Als Lösung akzeptieren
Nachricht 18 von 20 (136 Ansichten)
Antworten
0 Kudos

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★ Novice

@SomaruHallo Somaru, danke für Ihren Hinweis. Leider gibt es das Gesetz in der Form nicht. Natürlich darf ich Dinge zu einem von mir frei gewählten Preis verkaufen. Wo kämen wir hin, wenn man mich daran hindern würde? Allerdings haben Sie natürlich Recht, der Verkauf fiele unter Wucher (dafür gibt es ein Gesetz) und, da ist der Knackpunkt, der Käufer könnte sein Geld zurückfordern. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Damit hinkt der Vergleich eben nicht.

 

Diese Möglichkeit habe ich in FUT ja nicht. Ich kann weder eine Transaktion bearbeiten noch zurückziehen. Ein Zurückverlangen von gezahlten Wucherbeträgen gibt es auch nicht. Hier greift EA ein und sperrt ohne eine Einzelfallprüfung alle betroffenen Konten. Das wärre dann im obigen Beispiel so, als wenn der Staat kommt und mir die Möglichkeit nimmt, jemals wieder etwas zu verkaufen.

 

Sie sind sicher lange genug bei FUT dabei um die Standardeinstellungen beim Einstellen von Spielern auf dem Transfermarkt zu kennen. Ich habe es oft genug beobachtet, wie in Eile einfach auf "Spieler einstellen" geklickt wurde, ohne das der Sofortkaufpreis dem marktüblichen Verkaufspreis zuvor angepasst wurde. Da stehen dann recht schnell mehrere Spieler für einen Wucherpreis zum Angebot. Andererseits lässt mich Ihre Aussage darauf schließen, dass Sie nicht oft FUT spielen. Zumindest nicht an einer Playstation. Denn dort ist nur der Sofortkauf direkt per Taste, nicht aber das Bieten einprogrammiert. Wenn es nun also mal hektisch wird, kommt es ab und zu vor, dass man einen Spieler für 10.000 Coins kauft und nicht erbietet. Diesen Fall hatte mein Sohn selbst schon mehrmals erlebt. Bitte pauschaliseren Sie hier nicht, dass alle die einen Spieler für 10.000 Coins kaufen zu 95 % eine Cointransaktion machen. Das ist gerade in Ihrer Position als "Hero" sehr bedenklich. Sie wissen doch, im Zweifel immer für den Angeklagten.

 

Ich gebe Ihnen Recht, sobald ich mit einem Account einen mehrfachen Handel über Wucherbeträge betreibe, verstoße ich gegen die ToS von EA. Kein Frage, solch ein Account gehört gebannt. Allerdings kann auch der Fall eintreten, dass nun ein beliebiger Spieler einen der besagten 10 Spieler kauft und das einfach nur, weil er die falsche Taste in Eile gedrückt hat. Der wird dann allerdings gleich mitgebannt. Nach Ihrer Meinung hat auch dieser Spieler es verdient.

 

Andererseits bietet mir der Transfermarkt zwei Optionen zum Kauf. Die des Gebotes und die des Sofortkaufes. Wenn nun der Gebotspreis niedrig und der Sofortkaufpreis hoch ist, handelt es sich dann noch um einen Wucher?

 

Warum ist EA nicht in der Lage, den aktuellen reellen Marktpreis als Sofortkaufpreis anzusetzen? Warum, kann sich EA nicht einen vernünfitgen Support leisten, wenn ich bereits 70 Euro für das Spiel gezahlt habe und viele andere Spieler noch deutlich mehr? Ich kann nicht auf der eine Seite absolute Härte zeigen und auf der anderen mich nicht um die Fälle kümmern, denen Unrecht wiederfahren ist.

 

Die wichtigste Frage bleibt doch am Ende, warum hat EA denn so ein vermeintlich großes Problem mit Cointransfers?

 

Viele Grüße

 

PS: Ein Angebot gilt als Wucher, wenn das Verkaufsobjekt zu mehr als dem Doppelten des Marktpreises angeboten wird. Der Fall ist schon erfüllt, wenn lukrative SBC starten. Dann werden Spieler meist zum 3-fachen Preis verkauft. Sie sehen, es ist nicht einfach den Begriff Wucher in Zahlen zu fassen und als Basis für Sanktionen zu nutzen.

Nachricht 19 von 20 (126 Ansichten)
Antworten
0 Kudos

Betreff: Transfermarkt Sperre/ Bann

★ Guide

Sehr gute und fundierte Beiträge die ich hier lese. Besonders interessant finde ich die versuchte Rechtfertigung seitens der Moderatoren fuer EAs Richtlinien. Doch es sind nicht die Richtlinien die zu Unverständnis von Seiten der SpielerIn führt sondern deren offensichtliche willkürliche Umsetzung. 

Man liest in diesem Forum unglaublich häufig von angeblich ungerechtfertigten Transfermarkt und auch Spielebans. Selbst wenn dieses nur zur Hälfte zutreffen sollte ist die Zahl der Bans einfach zu hoch. Auch ich war Fifa 19 schon betroffen und konnte nur mit Hilfe eines Moderators hier meinen Account zurückbekommen weil das TOS Team einen Fehler gemacht hatte. Diese Fehler häufen sich nicht nur sondern werden von EA auch nicht eingestanden. So wie sie den Markt natuerlich regulieren so wenig regulieren sie ihre eigene künstliche Regulierung des Marktes selbst. Das ist in meinen Augen höchst bedenklich und wird sich, wenn es so weiter geht, irgendwann auch auf die Anzahl der Spieler und damit auch indirekt auf den Gewinn von EA auswirken. Es liegt also im Interesse der Firma die Regulierung der eigens kreiierten Marktmechanismen zu verstärken und zu verbessern. Das ist bei EA nur leider (noch) nicht angekommen. Es ist offensichtlich dass EA ausschließlich an einer Gewinnmaximierung und nicht an der Zufriedenheit ihrer Kunden interessiert ist. Schlimm ist, dass sie nicht erkannt haben, dass beide Hand in Hand gehen (sollten). Diesen Trend halte ich fuer höchst bedenklich und bin der festen Überzeugung, dass, sollte sich das nicht bald ändern, mehr und mehr Spieler immer weniger Geld in dieses Spiel stecken werden. 

Nachricht 20 von 20 (107 Ansichten)
Antworten
0 Kudos

ea-dualentitle-promo-splash

Upgrade auf eine Next-Gen-Konsole

Hast du eine physische Disk, aber eine laufwerklose Konsole gekauft? Nutze unser Webformular.

Weitere Infos in der EA Hilfe

fifa-20-promo-splash-2

Sorge für die Sicherheit deines FIFA-Kontos

Aktiviere die Anmeldungsüberprüfung, um auf die FUT-Web-App zuzugreifen, und schütze deine Daten

Weitere Infos in der EA Hilfep